Herzlich Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Wesendorf

Jahreshauptversammlung 2018

21.01.2018 - Am gestrigen Samstag fand im Wesendorfer Schützenhaus die Jahreshauptversammlung unserer Wehr statt. Das Kommando unter der Führung von Florian Schilling und Daniel konnte wieder knapp 70 Kameraden, Mitglieder und Gäste aus Politik und Feuerwehr an diesem Abend begrüßen. Neben den Jahresberichten der einzelnen Funktionsträger der Wehr standen auch Dienstverpflichtungen, Ehrungen, Beförderungen und einige Wahlen auf der Tagesordnung. Als besondere Gäste konnten wir unseren Samtgemeindebürgermeister René Weber, den Ortsbürgermeister Holger Schulz (Wesendorf), die Ortsbürgermeisterin Claudia Bergmann (Wagenhoff) sowie eine Abordnung der befreundeten Wehr aus Oldenburg in Holstein begrüßen. Während der diesjährigen Versammlung ließ man das Jahr 2017 Revue passieren – neben 53 Einsätzen, die unsere Wehr bewältigen musste – leisteten die aktiven Kameraden 11.828 Dienststunden zum Wohl der Allgemeinheit.

Den Jahresbericht hielt Ortsbrandmeister Florian Schilling. In seinem Bericht ging er besonders auf Veranstaltungen wie das 30. Boßelturnier, die Ortsbrandmeisterübergabe sowie das 40-jährige Bestehen der Freundschaft mit unserer Partnerwehr aus Oldenburg in Holstein ein, das im vergangen Jahr in Wesendorf gefeiert wurde. Auch die statistischen Daten wie Mitgliederzahlen, Dienststunden und vieles mehr wurden aufgezeigt und verlesen. Unsere Wehr hatte zum 31.12.2017 einen Mitgliederbestand von 539 Personen (Einsatzabteilung: 72, Altersabteilung: 11, Jugendfeuerwehr 22, Kinderfeuerwehr: 29, fördernde Mitglieder: 405)

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Daniel Harms hielt anschließend den Bericht über das Einsatzgeschehen aus dem Jahr 2017. 53 Einsätze waren zu bewältigen, die sich in 14 Brandeinsätze und 39 technische Hilfeleistungen untergliedern. Er zeigte die statistischen Daten des Einsatzgeschehens auf und berichtete über einige Einsätze. Hierfür wurde wie in den Vorjahren eine PowerPoint-Präsentation eingesetzt, sodass alle Anwesenden durch anschauliche Grafiken und Einsatzbilder dem Bericht optimal folgen konnten.

Es folgten die Berichte der Gruppenführer, die kurze Einblicke über das Dienstgeschehen und Aktivitäten aus ihren Gruppen im vergangenen Jahr gewährten. Jugendfeuerwehrwartin Alessa Harms hielt den Bericht der Jugendfeuerwehr, auch Kinderfeuerwehrwart Sascha Brands berichtete über die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr im vergangen Jahr. Rechnungsführer Mario Meine hielt anschließend den Kassenbericht aus dem Vorjahr und zeigte anhand einer Power-Point-Präsentation einige Ein- und Ausgaben diverser Veranstaltungen auf. Niklas Hildebrandt als Kassenprüfer beantragte die Entlastung des Kommandos, dieses wurde einstimmig durch Handzeichen genehmigt.
Anschließend fanden die Wahlen statt, hier wurden Mario Meine (Rechnungsführer), Holger Vasel (Gerätewart), Olaf Zelmer (Schriftführer) und Dieter Koniarski (Sicherheitsbeauftragter) in ihren Ämtern bestätigt und wiedergewählt. Neuer Verbindungsmann ist Ernst Düvel und zum neuen Kassenprüfer (förderndes Mitglied) wurde Karsten Schulze gewählt.

Weiter ging es mit den Ehrungen und Beförderungen. Zum Feuerwehrmann/-frau wurden Lena Bollmohr, Emily Sichler und Mike Hoffmann befördert. Oberfeuerwehrmann/-frau dürfen sich ab sofort Alicia Finkbeiner und Jan Chlupka nennen. Die Kameraden André Elsenbruch und Tim Petzel wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert, Holger Vasel wurde zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Hans-Christian Meyer wurde in Abwesenheit in die Altersabteilung verabschiedet, das Geschenk als Dankeschön für seine langjährige Dienstzeit wird ihm in kürze bei einem Gruppendienst überreicht. Anschließend ergriff Samtgemeindebürgermeister René Weber das Wort und zeichnete Christian Bomball und Horst Beinhorn mit dem Ehrenzeichen für 40-jährige Dienste im Feuerlöschwesen aus. Im Anschluss richtete er sein Grußwort an die Versammlung. Ortsbrandmeister Florian Schilling zeichnete unseren Kameraden der Altersabteilung Ernst Lauenroth mit dem Abzeichen des Landesfeuerwehrverbands Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft (60 Jahre) aus.

Im Anschluss sprach der Wesendorfer Bürgermeister Holger Schulz seine Grußworte an die Versammlung. Auch eine Abordnung der befreundeten Wehr aus Oldenburg in Holstein war bei der Versammlung dabei und ließ die besten Grüße von der Ostseeküste ausrichten. Nach dem Ende der Versammlung gab es den traditionellen Imbiss, Bockwurst mit Kartoffelsalat.