Fahrzeuge

Der Fuhrpark der Stützpuntfeuerwehr Wesendorf besteht aus 3 Fahrzeugen.

Löschgruppenfahrzeug (LF 8)

Technische Daten:

Hersteller: MAN 8.163

Baujahr: 2002

Motorleistung: 163 PS / 120 KW

Ausrüster / Aufbau: Ziegler

Besatzung: 1/8 (Gruppe)

Funkrufname: Florian Gifhorn 12-43-32

Dieses Fahrzeug dient vornehmlich zur Brandbekämpfung, Löschwasserförderung und Technischen Hilfeleistung kleinen bis mittleren Umfanges. Es ist mit einer fest eingebauten Heckpumpe und einer eingeschobenen Tragkraftspritze ausgerüstet.

Während der Anfahrt zur Einsatzstelle kann sich ein Trupp mit Atemschutzgeräten ausrüsten, um an der Einsatztelle sofort eingesetzt zu werden. Einen Löschwassertank besitzt dieses Fahrzeug allerdings nicht!

Ausstattung / Ausrüstung u.a.:

  • 4 Atemschutzgeräte
  • 4-teilige Steckleiter
  • Beleuchtungsmaterial / Ausziehbarer Lichtmast
  • Hitzeschutzkleidung
  • Tauchpumpe
  • Nottfallrucksack X-Cen-Tek Wasserkuppe II FT
  • 5 kVa Stromerzeuger
  • Motorsäge

Tanklöschfahrzeug (TLF 16/24 Tr.)

Technische Daten:

Hersteller: MAN 10.180

Baujahr: 2006

Motorleistung: 180 PS / 132 KW

Ausrüster / Aufbau: Ziegler

Besatzung: 1/2 (Trupp)

Funkrufname: Florian Gifhorn 12-21-32

Dieses Fahrzeug dient vornehmlich zur Durchführung eines Schnellangriffs bei Kleinst- oder Waldbränden, sowie zum Transport von Löschwasser.

Ausstattung / Ausrüstung:

  • Allradantrieb
  • 2400l Löschwassertank
  • Schnellangriffseinrichtung
  • 2 Atemschutzgeräte
  • Steckleiter 4-teilig
  • Material für den Schaumeinsatz
  • Motorsäge

Mannschaftstransportwagen

Technische Daten:

Hersteller: Volkswagen T5

Baujahr: 2004

Motorleistung: 131 PS

Ausrüster / Aufbau: VW Rettungsfahrzeuge

Besatzung: 1/7

Funkrufname: Florian Gifhorn 12-17-32

Dieses Fahrzeug dient vornehmlich zum Transport von Feuerwehrleuten zur Einsatzstelle. Desweiteren führt es umfangreiches Absicherungsmaterial mit sich und kann als Befehlsstelle für einen Einsatzabschnitt genutzt werden.

Ausstattung / Ausrüstung:

  • Motorweiterlaufschaltung
  • Klapptisch
  • 2. Sprechstelle 4m Band Funk
  • FMS-System
  • Blitzleuchten in Heckklappe und Kühlergrill
  • Standheizung
  • Verkehrsabsicherungs- und Sanitätsgerätschaften

 

Auf die häufigsten Einsatzarten wurde eine interne Alarm- und Ausrückeordnung ausgearbeitet. Sie dient als Richtschnur für einen organisierten Einsatzablauf.

Das LF 8 ist das Basisfahrzeug für den Einsatz der Löschgruppe. Das TLF 16/24 Tr. dient in erster Linie als Wassertransportfahrzeug und Erstangriffsfahrzeug bei Waldbränden sowie Kleinstfeuern. Der MTW hat die Aufgabe des Mannschafts- und Transportfahrzeug, kann aber auch als eine Befehlsstelle für einen Einsatz oder Einsatzabschnitt genutzt werden.

Desweiteren ist in der internen Alarm- und Ausrückeordnung enthalten, in welcher Reihenfolge die Fahrzeuge bei welchem Einsatzstichwort ausrücken. Bei dem Einsatzstichwort „Gebäudebrand“ rückt beispielweise das LF 8 zuerst aus, es folgt das TLF 16/24 Tr.und zum Schluß der MTW.